SchorndorfCard

Stadtgutschein

Service

SchorndorfCentro

SchorndorfCentro Logo

AUFSTEHEN

Schorndorf steht auf gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

AUFSTEHEN


Geschrieben am 28.09.18 um 11:50 Uhr von Ulrich Fink.

Kommentieren (0) Feedback

Demonstration am 10.11.18 von 10:00-11:00 Uhr auf dem Unteren Marktplatz

Tag für Tag kommen neue Medienberichte von Anschlägen und Übergriffe auf Mitbürger mit Migrationshintergrund und Asylsuchende sowie Geflüchtete andererseits häufen sich Nachrichten über Migranten, die das Asyl- und Gastrecht in der Bundesrepublik Deutschland missbrauchen.
In dieser aufgeheizten Situation gilt es einen sachlichen, respektvollen und demokratischen Diskurs zu führen, der auch die Sorgen vieler Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt.

Demgegenüber verstärken Populisten und Rechtsextreme mit rassistischen und fremdenfeindlichen Parolen die Spaltung unserer Gesellschaft. Mit dem Ausspruch „Wir sind das Volk“ wollen sie den falschen Eindruck erwecken, dass die schweigende Mehrheit der Bürger hinter ihren Ansichten steht. Wir, weltoffene, soziale Europäer und Bürgerinnen und Bürger aus Schorndorf und Umgebung, ob mit Migrationshintergrund oder ohne, ob weiß oder farbig, jung oder alt, werden uns von diesen fremdenfeindlichen und rechtsextremen Agitatoren nicht den Stempel eines fremdenfeindlichen Deutschlands aufdrücken lassen. Deshalb rufen wir, zusammen mit dem Oberbürgermeister von Schorndorf, Matthias Klopfer, zu einer breiten Demonstration in Schorndorf auf. Wir laden alle demokratischen Parteien, die Kirchen und die Moscheen, die Vereine, die Schulen und in Schorndorf und Umgebung lebende Asylsuchende und Geflüchtete ein, gemeinsam unsere Stimme gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu erheben.

Über unsere unterschiedlichen Politikvorstellungen, Ansichten und Vorstellungen über partnerschaftliche Lebensformen hinweg, wollen wir uns zusammenschließen zum Widerstand gegen Fremdenfeindlichkeit, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, sowie jede Form von Extremismus. Wir stellen uns entschieden gegen Intoleranz und Gewalt, unabhängig von der Herkunft der Täter.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bereit erklären, unseren Aufruf mit Ihrem Namen bzw. Organisation mit zu unterstützen und weiter zu verbreiten. Tragen Sie dazu bei, dass wir voraussichtlich am 10.11.18 von 10-11 Uhr auf dem „Unteren Marktplatz“ ein beeindruckendes Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sowie Gewalt in Schorndorf setzen.

Initiatoren:

Marcus und Dr. Ulrike Seibold
Burgstraße 34, 73614 Schorndorf

UNTERSTÜTZER DES AUFRUFS:

Kommentare (0)

Bisher keine Kommentare.

Jetzt kommentieren...

Bitte einloggen oder registrieren.